Profil

Das OQ Werk Ruhrchemie erstreckt sich über eine Fläche von etwa 120 Hektar und ist hervorragend an das europäische Straßen-, Schienen- und Wasserstraßennetz angebunden. Rund 1.400 hoch qualifizierte und erfahrene Mitarbeiter sind am größten Produktionsstandort von OQ Chemicals für das Unternehmen und seine Standortpartner tätig.

Die Produktionsanlagen bilden einen energetischen Verbund und werden größtenteils rund um die Uhr betrieben. Der Energiebedarf des OQ Werk Ruhrchemie wird durch die Erzeugung von Strom und Dampf in Kraft-Wärme-Kopplung im werkseigenen Kraftwerk gedeckt.

Daten & Fakten

0 Gründung
0 Hektar Fläche
0 km Straßennetz
0 km Schienennetz
0 km Pipelines, Rohrbrücken
Eigenes Kraftwerk sowie eigene Kläranlage
Fernwärmeversorgung der Haushalte in Oberhausen
0 Mitarbeiter plus externe Dienstleister
0 Standortpartner

Geschichte der Ruhrchemie

Das 1927 von zahlreichen Betrieben des Ruhrbergbaus als Kohlechemie AG gegründete und im April 1928 in Ruhrchemie AG umbenannte Unternehmen begann 1929 am Standort Holten mit der Produktion von Düngemitteln.

[Manfred Rasch: Ruhrchemie AG 1945-1951. Wiederaufbau, Entnazifizierung und Demontage]

Mehr zur Geschichte der Ruhrchemie

Erfahren Sie mehr über die Geschichte der Ruhrchemie im Zeitraum 1976 – 2018

mehr erfahren

Standortvorteile des OQ Werk Ruhrchemie

  • Moderne, chemietypische Infrastruktur in exzellenter Lage 
  • Hervorragende Anbindung an das europäische Straßen-, Schienen- und Wasserstraßennetz 
  • Hochqualifiziertes Personal 
  • Traditionsreicher Arbeitgeber in der Region
  • Renommierter Ausbildungsbetrieb 
  • Hohe Standards bei Sicherheit und Umweltschutz
  • Zuverlässige Energieversorgung
  • Umfassendes Angebot an Infrastruktur- und Service-Dienstleistungen rund um den Betrieb chemischer Prozessanlagen