OXEA.Chemicals

Celanese

Celanese erzeugt ultrahochmolekulares Polyethylen (GUR ®), ein

feinkörniges Pulver, das unter anderem zu Batterieseparatoren, Skibelägen, Hüft- und Kniegelenksimplantaten und vielen Bauteilen im Maschinenbau
verbreitet wird. Zertifizierung zum Umwelt- und Qualitätsmanagement: ISO 9001, ISO
14001, ISO/TS 16949.

Vielseitiger Werkstoff mit gewichtigen Vorteilen

Anwendungen mit GUR finden sich ebenso in der Elektrotechnik und im Maschinenbau wie in der Filtertechnik, in der chemischen Industrie oder in der Orthopädie. Mal kommt es auf  eine besonders gute Chemikalienbeständigkeit an, dann bringt GUR seine außerordentlich hohe Kerbschlagzähigkeit, seinen großen Widerstand gegen Spannungsrissbildung und seine guten Gleiteigenschaften ins Spiel.

Die außerordentliche Vielseitigkeit von GUR ist darauf zurückzuführen, dass es sich bei dem technischen Kunststoff um ein ultrahochmolekulares Polyethylen (PE-UHMW) mit sehr hohem Polymerisationsgrad handelt. Aufgrund seines hohen Molekulargewichts (zwischen 3,9 und 10,5 Mio. g/mol) kommt GUR für Anwendungen in Frage, bei denen niedermolekulare PE-Typen den Anforderungen nicht genügen. Wobei bei GUR viele technische Eigenschaften (wie u. a. Kerbschlagzähigkeit, Verschleißfestigkeit) mit steigender molarer Masse zunehmen. Außerdem überzeugt GUR durch sein im Vergleich zu vielen anderen Polymeren und metallischen Werkstoffen geringeres Gewicht. Eine besondere Stärke von GUR ist auch die hohe Geräusch- und Schwingungsdämpfung.

GUR wird in Pulverform geliefert. Das extrem hohe Molekulargewicht konzentriert die Verarbeitung auf spezielle Extrusions- sowie Press- und Form-Sinterverfahren. Das GUR-Sortiment umfasst Grundtypen, modifizierte Typen und Sondereinstellungen wie etwa antistatisch oder wärmeleitfähig ausgerüstetes Material. Auch gibt es mit Mikroglaskugeln verstärktes GUR, das zu einer höheren Oberflächenhärte führt.

Eine Spezialität von GUR ist seine Verarbeitung zu porösen Formteilen und Folien. Damit bietet sich das Material für Anwendungen zum Beispiel in der Filtertechnik an, wo mit GUR hohe Abscheidegrade und lange Standzeiten erzielt werden.

Mit dem GUR Mikropulver hat Celanese eine Produktlinie etabliert, die aufgrund der kleinen Partikelgröße des PE-UHMW u.a. als leistungsfähige Additive für Farben oder andere Kunststoffe eingesetzt wird und beispielsweise die Abriebfestigkeit und Schlagzähigkeit sowie die Gleiteigenschaften von Materialien verbessert.

Wie vielseitig GUR in der Praxis eingesetzt wird, sollen die  folgenden Beispiele illustrieren. Wobei sie nur einen kleinen Ausschnitt widerspiegeln. Gibt es doch ebenso überzeugende Anwendungen u. a. im Maschinenbau (z. B. hochbelastete Bauteile mit günstigem Gleitverhalten in Förderanlagen), in der Elektrotechnik (z. B. Isolierteile, Steckkupplungen) und im Freizeitbereich (z. B. Laufflächen für Alpin- und Langlaufski).

Premium für künstliche Gelenke

In der Medizin werden an die eingesetzten Materialien generell die höchsten Anforderungen gestellt. Dies gilt erst recht bei Endoprothesen, also bei künstlichen Gelenken, die operativ eingesetzt werden und dann im wahrsten Sinne des Wortes „reibungslos“ funktionieren müssen, um dem Patienten ein beschwerdefreies Leben zu ermöglichen. Das GUR-Premium bringt für künstliche Knie-, Hüft- oder Schultergelenke alle entscheidenden Voraussetzungen mit. Dank u. a. einer außerordentlich hohen Schlagzähigkeit, guter Gleiteigenschaften und geringem Verschleiß ist das PE-UHMW prädestiniert für hochbelastete Pfannen und Gelenkköpfe. Es ist zudem stoßabsorbierend und in der hohen Premium-Qualität natürlich geeignet für den direkten Kontakt mit Haut, Blut und Gewebe (Biokompatibilität).



Mit hohen Nehmerqualitäten

Ganz anders sind die Anforderungen bei Pumpen und Absperrklappen etwa in Anlagen der chemischen Industrie, der Müllverbrennung und im Abwasserbereich. Hier geht es in vielerlei Hinsicht hart zur Sache: Aggressive Säuren, Laugen und Gase setzen den Bauteilen ebenso zu wie Attacken von Feststoffen. Dass bei der Zuverlässigkeit und der Langlebigkeit dennoch keine Abstriche gemacht werden müssen, ist den Nehmerqualitäten von GUR zu verdanken. Hinzu kommen bei Pumpenlaufrädern die guten Gleiteigenschaften des PE-UHMW.



Läßt schwerste Güter gleiten

Seine guten Gleiteigenschaften sind auch dafür verantwortlich, dass GUR bei Auskleidungen etwa für Förderrinnen, Silos und Lkw-Mulden intensiven Einsatz findet. Wobei die seltene Kombination mit einer extremen Verschleißfestigkeit ausschlaggebend ist. Platten aus GUR sorgen auf diese Weise u.a. für ein schnelles Be- und Entladen von Transportschütten. Da GUR auch antistatisch ausgerüstet werden kann, läßt sich bei bestimmten Anwendungen (etwa in Bergbau und Kohleaufbereitung) die Gefahr von Staubexplosionen minimieren.

 

 


Läßt schwerste Güter gleiten

Seine guten Gleiteigenschaften sind auch dafür verantwortlich, dass GUR bei Auskleidungen etwa für Förderrinnen, Silos und Lkw-Mulden intensiven Einsatz findet. Wobei die seltene Kombination mit einer extremen Verschleißfestigkeit ausschlaggebend ist. Platten aus GUR sorgen auf diese Weise u.a. für ein schnelles Be- und Entladen von Transportschütten. Da GUR auch antistatisch ausgerüstet werden kann, läßt sich bei bestimmten Anwendungen (etwa in Bergbau und Kohleaufbereitung) die Gefahr von Staubexplosionen minimieren.

 

 


Sorgt für bleibenden Schutz 

GUR Mikropulver wird als Additiv für Farben und Lacke verwendet. Mit dem PE-UHMW von Celanese verbessert sich die Abriebfestigkeit bzw. der Oberflächenschutz von lackierten Flächen. Außerdem läßt sich eine Mattierung erzielen. Wesentlich sind hier einerseits die kleine Partikelgröße des GUR Mikropulvers, andererseits die bekannt hohe Kerbschlagzähigkeit, der geringe Verschleiß und die Chemikalienbeständigkeit von GUR.

GUR ist ein Polyethylen mit sehr hohem Polymerisationsgrad. Das viskosimetrisch ermittelte Molekulargewicht (=molare Masse) liegt zwischen 3,9 und 10,5 Millionen g/mol. Die extrem hohe molare Masse schränkt die Verarbeitung des Rohstoffes auf spezielle Extrusions- und Preßsinterverfahren ein.

Eigenschaften 

• außerordentlich hohe Kerbschlagzähigkeit 
• hohes Arbeitsaufnahmevermögen bei hoher Beanspruchungsgeschwindigkeit 
• sehr gute Gleiteigenschaften 
• sehr geringer Verschleiß 
• geringe Reibungsverluste 
• sehr hohe Chemikalienbeständigkeit gegenüber Säuren, Laugen  
  und aggressiven Gasen 
• großer Widerstand gegen Spannungsrissbildung 
• sehr gute Geräuschdämpfung 
• große Anwendungsbreite durch Temperaturbeständigkeit im Bereich 
  von -200 bis +90 °C

Anwendungsgebiete (Auswahl) 

• Bauelemente, die auf Abrieb beansprucht werden, z. B. Laufrollen, Zahnräder, 
   Kettenführungen, Lagerbuchsen, Kettenspanner 
• Kreiselpumpen, Hähne, Ventile 
• Auskleidungen für Förderrinnen, Rutschen, Waggons, Bunker, Siloauskleidungen 
• Galvanisierungstrommeln, Lagerschalen, Zahnräder 
• Isolierteile, Steckkupplungen, Halterungen, Kabelzangen 
• poröse Formteile zur Filterung von Flüssigkeiten, 
   zur Schall- und Schwingungsdämpfung 
• Laufflächenbeläge für Alpin- und Langlaufski, Snowboards 
• Orthesen, Prothesen und chirurgische Implantate: Knie, Hüfte, Schulter

Weitere Informationen finden Sie unter: www.celanese.de

Copyright © 2009-2012 OXEA GmbH
OXEA Chemicals