OXEA.Chemicals

Meine Ausbildung bei OXEA

Ich mache meine Ausbildung zum Industriemechaniker in der Fachrichtung Instandhaltung und bin im dritten Ausbildungsjahr. Bevor ich mich auf Ausbildungsplätze beworben habe, habe ich mich ausführlich über verschiedene Berufe informiert. Als ich dann etwas über den Industriemechaniker gehört habe, hatte ich direkt Interesse an dem Beruf und habe auch ein Praktikum gemacht, um mir sicher zu sein.

 

Für den Ausbildungsberuf des Industriemechanikers ist es wichtig, gute Mathematik-und Englischkenntnisse zu haben sowie technisches Verständnis. Während meiner Ausbildung war ich bereits in der Zerspanungswerkstatt, Wartung und Inspektion, Großmontage eingesetzt.  In der Werkstatt waren meine Aufgaben sehr vielseitig, wie z.B. Drehen, Fräsen, Ersatzteile fertigen, Montage und Demontage. Außerdem habe ich diverse Kurse wie in Elektronik und in Gas- und Lichtbogenschweißen absolviert. Für diese Abteilungen macht man vorher die Metallgrundausbildung und übt am Rohrleitungsmontagegerüst, um auf die meisten Arbeiten in der Werkstatt vorbereitet zu sein.

 

An dem Beruf macht mir am meisten Spaß, dass er sehr vielseitig ist und nie langweilig wird, weil man immer Abwechslung hat. Meistens arbeitet man im Team, gerade deswegen ist der Beruf die beste Wahl für mich gewesen. Ich besuche das Hans-Sachs-Berufskolleg in Oberhausen. Dort werden unter anderem Fächer wie Fertigungsprozesse, Instandhaltung, Politik und Wirtschaft unterrichtet.

 

Jonas*, Auszubildender zum Industriemechaniker

 

*Aus datenschutzrechtlichen Gründen wurde der Name geändert.

Copyright © 2009-2012 OXEA GmbH
OXEA Chemicals